Aktuelle Hinweise  

Aktuelle Trainingsaktivitäten:

Rennrad: bei gutem Wetter dienstags und donnertags 14 Uhr am Bahnhof

samstags 13 Uhr bei "Lebus" /Reh oder nach Absprache

MTB-Ausfahrt mittwochs 18.30 und samstags 14 Uhr

Hallentraining montags 18.30 - Adler-Halle

Wichtige Termine:

Samstag, 16.12.17 Wanderung ab Adler zum Weihnachtsmarkt Letmathe

Sonntag, 31.12.17 Silvestertour zum Mesekendahl - 13 Uhr ab Adler  

Weitere Termine - siehe Hauptmenü "Termine 2017"!

 

Link zu unserem Hauptverein: ATS-Nahmer

 

 

   

ATS erfolgreich bei "Rund um Köln"

Ostermontag: „95. Rund um Köln“

  erhard-im rennen-420.jpg

 

 

 

Nadja Wohllaib, Erhard Becker, Karsten Vollmer und Thomas Richter vom ATS Hohenlimburg-Nahmer starteten am Ostermontag bei wunderbarem Rennwetter zum 95. legendären Rennen „Rund um Köln“. Und so hat Thomas Richter das Rennen erlebt:

„Meine Muskulatur hatte mir in der vergangenen Woche wieder einige Probleme (Verhärtungen) bereitet, die ich auch durch Massage und ruhige Trainingsfahrten nicht los geworden bin. Ich war am Start entsprechend nervös. Positiv überrascht war ich, dass es nach dem Startschuss, nicht wie sonst, in Hamburg und Berlin üblich, direkt mit Vollgas los ging. Die Strecke (Bergisches Land) ist allerdings auch wesentlich anspruchsvoller.

thomas-2-420.jpg

Nach der Einrollphase wurde das Tempo deutlich erhöht und bei den schweren Zuschauer-Bergwertungen kräftig am Lenker gezupft. Bis zum Kilometerstand 84 fühlte ich mich gut und war im vorderen Feld mit dabei. Doch plötzlich verspürte ich altbekannte, nichts Gutes verheißende Symptome, sprich zwickende Oberschenkel. Ich nahm ein wenig Tempo raus, in der Hoffnung es bis ins Ziel zu schaffen. Doch nach weiteren 10 Kilometer, im vorletzten Anstieg, musste ich vom Rad. „Höchststrafe“ = Schieben war angesagt. Oben angekommen traf ich zufällig auf Karsten und hängte mich an sein Hinterrad. Die letzte Hürde sollte noch kommen, der berüchtigte „Bensberg“. Und wieder holte mich der Holzhammer vom Rad. Ich musste erneut schieben. Durch ein Spalier von tausenden Zuschauern war das kein Vergnügen. Für den Rest der Strecke hing ich mich an eine Gruppe und „lutschte“ bis ins Ziel.

Karsten Vollmar war bereits seit 5 Minuten im Ziel, mit einer tollen Zeit von 3:30:13. Alles richtig gemacht hat Erhard Becker, der auf der 60er Runde in seiner Altersklasse gewonnen hat!!! 

Erhard war erster in der AK mit 315 Startern. Auf den Gesamtsieger von den 1.928 männlichen Gesamtstartern hatte er nur 60 Sekunden Rückstand. Seine Zeit war 1:41:02, sein Schnitt bei 40,44 und zeitmäßig waren nur 15 Fahrer vor ihm!

erhard-1-420.jpg

Auch Nadja Wohllaib, ebenfalls auf der 60er Runde unterwegs, hat sich super verkauft, allein und aus Startblock E, kämpfte sie sich nach vorne und kam auf den 4. Platz.

Glückwunsch an die beiden!

Auffällig ist, dass jedes Jahr die sogenannten „Jedermann-Rennen“ schneller werden. Es nehmen immer mehr professionelle Teams mit Teamfahrzeugen, einheitlichen Rädern und Outfits teil und das macht es für uns Normalos nicht leichter.“
   
© ALLROUNDER