Aktuelle Hinweise  

Aktuelle Trainingsaktivitäten:

Rennrad: bei gutem Wetter dienstags und donnertags 14 Uhr am Bahnhof

samstags 13 Uhr bei "Lebus" /Reh oder nach Absprache

MTB-Ausfahrt mittwochs 18.30 und samstags 14 Uhr

Hallentraining montags 18.30 - Adler-Halle

Wichtige Termine:

Samstag, 16.12.17 Wanderung ab Adler zum Weihnachtsmarkt Letmathe

Sonntag, 31.12.17 Silvestertour zum Mesekendahl - 13 Uhr ab Adler  

Weitere Termine - siehe Hauptmenü "Termine 2017"!

 

Link zu unserem Hauptverein: ATS-Nahmer

 

 

   

Jens: Ironman-Halbdistanz in Ubstadt-Weiher

Am 4.Juni fuhren meine Familie und ich nach Ubstadt-Weiher in das Hotel Dittrich, um 3 Tage Familienurlaub zu machen und 1 Tag zu sporteln. Am 7.Juni war nämlich eine Ironman-Halbdistanz zu bewältigen.

Vor all dem stand aber fast ein Rennabbruch: In der Nacht vom 27. auf den 28.5. bekam ich einen Margen-Darm-Infekt der ganz üblen Sorte. Eine Woche lang konnte ich keine feste Nahrung zu mir nehmen. Vom 29. bis zum 31.5. pendelte ich nur vom Schlafzimmer zum Badezimmer. Am Mittwoch hatte ich die Energie einer schlafenden Schnecke und 5 kg an Gewicht verloren. Nach ein paar Gesprächen mit meiner Frau konnte ich sie aber doch überzeugen nach Kraichgau zu fahren. Glück gehabt.

Die nächsten 3 Tage verbrachten wir am Hardtsee bei rund 30°, wo auch das Schwimmen des 70.3 stattfinden sollte. Tolles Wasser, schöner See. 

Erst am Tag der Rennbesprechung und Pastaparty konnte ich wieder normal essen. Und zu dem ganzen Desaster mit meinem Magen fehlten mir auch die letzten Einheiten, so dass ich meine angestrebten Zeiten komplett strich. Prognosen zu den einzelnen Splits wollte und konnte ich nicht abgeben. 

Am Renntag war es mit meinem Ruhepuls dahin. Der Schwimmstart für meine Altersgruppe war um 9.40 Uhr.Und los - Racetime:

1900 m Schwimmen im Hardtsee bei 22° Wassertemperatur im Neo mit Wasserstart. Einen Schwimm-Rhythmus zu finden ist da absolut unmöglich. Nach der 2. Boje – ca.500m - hatte ich ihn dann gefunden und konnte das Wasser nach 35 min. wieder verlassen.

90 km - 1000 hm Radfahren 

Mal ganz ehrlich? So schwierig fand ich die Strecke nicht. Im Land der 1000 Hügel - mmmh. Ein giftiger Anstieg - und das war es. Abgesehen davon wollte ich mich auf der Radstrecke eh nicht komplett abschießen, weil das meine erste Halbdistanz war und ich kräftemäßig nicht 100%ig auf der Höhe war. Also ließ ich es bergrunter rollen. Bei den Anstiegen achtete ich auf den Puls und auf den Geraden pendelte ich mich bei 35-37 km/h ein. So kam ich auf eine Zeit von 3 Std. 3 min.

Halbmarathon 

Ab durch die WZ2 auf die Laufstrecke. Alles lief gut. Ich fand schnell meinen Laufrhythmus und traf sofort meine Familie, die an der Strecke auf mich wartete. Die Kinder tröteten auf ihren Vuvuzelas und feuerten mich an. Super - das gab Schwung! Soviel Schwung dass ich mich in einer Pace von 4:40 befand. Viel zu schnell. Ich bremste mich auf eine 5.30 ab und lief sie die ersten 10 km durch. Ab da ging nichts mehr. Ich schüttete literweise Wasser in mich hinein und auf mich drauf. Auf Cola, RedBull und Isogertänke verzichtete ich komplett. In der WZ2 hatte ich mein erstes Gel genommen, was mein Magen für nicht gut befand. Ich hoffte, dass a) das Wasser den Magen einigermaßen beruhigte und ich b) meinen Hunger unterdrücken konnte. Das Ganze funktionierte ganz gut bis km 14. Bis km 18 musste ich einige Gehpausen einlegen. Die letzten 4 km lief ich mit einem Strahlen im Gesicht. Finish: 2 Std. 14 min. 

Fazit:

Ein perfekt organisiertes Rennen mit hunderten von Helfern an und rund um die Strecke. Es hat mir riesig Spaß gemacht! Ob ich 2016 nochmal starte? ... Aber zu 100%! 

Nur werde ich mich vorher mal mit Sonnenmilch einreiben, weil ich mir einen üblen Sonnenbrand an Schulter und Nacken eingefangen habe.

Ich hab´ jetzt mal ´ne große Klappe: Die Athleten mit denen ich mich unterhalten habe, meckerten alle über die hügelige Strecke. Den Jungs würde ich mal ein MTB-Rennen als Vorbereitung empfehlen. Dann wissen sie, was anstrengend ist!

Zahlen - Daten - Fakten 

Swim. : 00:35:43 min 1900m

WZ1 :00:04:35min 260m 

Bike: 3:03:43 std 90km 

WZ2: 00:03:35min 180m

Run : 2:14:28 std 21,19 km

gesamt 6:01.28 std 113,2 km 

Ein Isogetränk hatte ich auf dem Fahrrad, was ich gar nicht getrunken habe. Getrunken habe ich Wasser, Wasser, Wasser. Keine Riegel und ein Gel. 

Danke an meine Familie für die Unterstützung!

   
© ALLROUNDER