Aktuelle Hinweise  

Aktuelle Trainingsaktivitäten:

Rennrad: bei gutem Wetter dienstags und donnertags 14 Uhr am Bahnhof

samstags 13 Uhr bei "Lebus" /Reh oder nach Absprache

MTB-Ausfahrt mittwochs 18.30 und samstags 14 Uhr

Hallentraining montags 18.30 - Adler-Halle

Wichtige Termine:

Samstag, 16.12.17 Wanderung ab Adler zum Weihnachtsmarkt Letmathe

Sonntag, 31.12.17 Silvestertour zum Mesekendahl - 13 Uhr ab Adler  

Weitere Termine - siehe Hauptmenü "Termine 2017"!

 

Link zu unserem Hauptverein: ATS-Nahmer

 

 

   

Frauen-Power des ATS beim Drei-Länder-Giro

Der Drei-Länder-Giro in Nauders ist eine der größten Breiten-Radsport-Veranstaltungen Europas! TeilnehmerInnen aus über 30 Nationen zeigten die Zugkraft dieses Radsportklassikers, der  zum 24. Mal durch Österreich, Italien und die Schweiz rollte – auch als Bindeglied des Dreiländer-Gedankens.

Mit dabei zwei Radsportlerinnen vom ATS-Nahmer: Steffi Gölücke und Nadja Wohllaib. Beide starteten über die 120-km-Strecke mit 2800 Höhenmetern. Während Nadja W. Ihre Qualitäten schon bei vielen anderen Leistungswettbewerben unter Beweis gestellt hat, war es für Steffi G. der erste richtige Leistungstest auf dem Rennrad. Allerdings bringt sie eine Bomben-Kondition vom Rudern mit, das sie lange Jahre „professionell“ betrieben hat.

Bei kühlen Temperaturen in Nauders (Österreich) ging es am 26.06.2016 um 6.30 Uhr auf die 120-km-Strecke. 3000 TeilnehmerInnen fuhren den Reschenpass über Mals (ITA) zum Fuße des Stilfser-Joch bei Prat. Es ging bei ca. 7-14% den Stelvio-Pass hinauf. Alles noch trocken. Auf dem Joch nach 48 Kehren und 25 km bergauf erwartete die Fahrer und Fahrerinnen eine Nebelsuppe mit zum Teil nassen Straßen. Den Umbrail-Pass hinunter schon mit ergiebigem Regen. Danach ging es über Laatsch (Schweiz) Richtung Vinschgauer Radweg zurück über Males (ITA) nach Nauders. Der Radweg ist sehr anspruchsvoll. Er verlief wellig bei kurzen Steigungen von 20% durch eine schöne Landschaft mit Klöstern und Schlössern. Bei dann aber einsetzendem Starkregen und Hagel war davon nicht viel zu sehen. Jeder wollte nur noch ins Ziel, das für Steffi G. nach 6h17min erreicht war. Dann schien auch wieder die Sonne und urplötzlich war es wieder brütend heiß. Mit großer Freude konnten die ATS-Frauen auf die Ergebnisliste schauen:

3. Platz für Steffi G. in der Altersklasse 1966 und älter bei 20 Teilnehmerinnen und

5. Platz für Nadja W. in AK 1967-1976 bei 35 Teilnehmerinnen

   
© ALLROUNDER