Aktuelle Hinweise  

Aktuelle Trainingsaktivitäten:

Rennrad: Sommerzeit!

ab sofort wieder Di und Do 18 Uhr am Adler

MTB-Ausfahrt mittwochs 18.30 und samstags 14 Uhr

Hallentraining montags 18.30 - Adler-Halle

 

Link zum Radsport-Portal:  "radnet"

Link zu unserem Hauptverein: ATS-Nahmer

 

 

   

Hamburger Cyclassics 2018 mit Steffi und Volker

Interview mit Steffi G.:

Dein spontaner Kommentar zu zur Cyclassics 2018:

Das war eine super Veranstaltung, topp organisiert, das Wetter war genau richtig, trocken, nicht zu heiß und es war schön auf abgesperrten Straßen zu fahren.

Welche Strecke bist du gefahren - mit welchem Ergebnis?

Die 160er Strecke in 4:58 – das war 62. Platz aller Frauen und der 11. Platz in meiner Altersklasse bei 80 Finishern.

Wie fandest du die Streckenführung?

Optimal, nur schade, dass in meiner letzten Gruppe alle zum 100er Ziel abbogen und ich die restlichen 60 erst mal alleine fahren musste, das drückte auf die Stimmung.

Was hast du während der Fahrt besonderes erlebt?

Es gab mehrere Stürze, an denen ich zum Glück nicht beteiligt war. Dafür hatte ich einmal heftiges Nasenbluten und musste deshalb mal kurz anhalten. Die Verpflegungsstände waren auch topp, aber ein Stopp dort ging ja auf die Zeit.

Was sagt du zum Risiko-Potential der Veranstaltung?

Wenn man nicht in der schnellen Führungsgruppe mitfahren will, ist das Risiko gering.

Wirst du noch mal dort starten?

Nur bei ebenfalls gutem Wetter, sonst wäre es mir doch zu gefährlich.

An welchen anderen Veranstaltungen hast du dieses Jahr teilgenommen?

Am Drei-Länder-Giro in Nauders.

Welche davon war die schönste oder beste?

Dieses Jahr auf jeden Fall die Cyclassics.

 

Interview mit Volker R.

Dein spontaner Kommentar zu zur Cyclassics 2018:

Eine Mega-Veranstaltung mit um die 15000 Teilnehmern!

Welche Strecke bist du gefahren - mit welchem Ergebnis?

Die 110er in 2:45 – damit war ich 372. bei 5821 Finishern und 13. in meiner Altersklasse AK4 (60-70) bei 572 Finishern.

Wie fandest du die Streckenführung?

Die Strecke war relativ einfach, mit nur leichten Steigungen, was mir als etwas schwererem Fahrer entgegen kam. Bis auf wenige Stellen waren die Straßen breit und übersichtlich.

Was hast du während der Fahrt besonderes erlebt?

Gestartet wurde in Blocks (von A-G) von mehreren Hundert Leuten. Ich war in Block D. In jedem Block sind natürlich so ca. 50 schnelle Leute und an die wollte ich mich dran hängen und so lange wie möglich mitfahren. Das ist mir auch bis zur Hälfte des Rennens gelungen, da hatte ich noch einen Schnitt von 41. Dann kamen aber ein paar Hügel und ich an meine Grenzen, so dass ich abreißen lassen musste. Wenig später kam aber wieder eine schnelle Gruppe aus Block E, an die ich mich wieder dran gehängt habe, bis dann wieder ein kleiner selektiver Hügel kam und ich den Rest der Strecke mit einer etwas langsameren Gruppe bis zum Ziel gefahren bin.

Was sagst du zum Risiko-Potential der Veranstaltung?

Wenn man um Platzierungen – also mit schnellen Leuten mitfahren will – ist es das typische Risiko bei Radrennen, manchmal wird es halt eng oder jemand macht einen Fehler. So war es bei mir, als sich gerade zwei schnelle Gruppen zusammen geschlossen hatten, wurde die Fahrbahn in einer leichten Abfahrt plötzlich mit Pelonen zur Hälfte abgesperrt. Das wurde dann eng und einige haben es wahrscheinlich zu spät registriert. Ich bin instinktiv in den abgesperrten Bereich gefahren, weil es einfach zu eng wurde. Hinter mir hat wahrscheinlich einer eine Pelone umgefahren und ein anderer ist darüber gestürzt und hat einige andere mitgenommen – jedenfalls hat es hinter mir fürchterlich gerumst (bei Tempo 45-50).

Wie gefiel dir das Event als Ganzes?

Das Rennen war spannend und hat Spaß gemacht, aber das ganze Drumherum ist mir zu überlaufen, die Veranstaltung ist zu groß geworden.

Wirst du noch mal dort starten?

Wahrscheinlich war das meine letzte Veranstaltung, wo ich auf Zeit gefahren bin. So an die körperlichen Grenzen zu gehen ist aus gesundheitlicher Sicht im Alter wahrscheinlich nicht so förderlich.

An welchen anderen Veranstaltungen hast du dieses Jahr teilgenommen?

Das war bisher meine einzige. Ich wollte ein Ziel, ein besonderes Event haben – demnächst dann lieber etwas mit RTF-Charakter, z.B. die „Eroica-Veranstaltungen“ (organisierte Fahrten mit 70/80er Jahre Fahrrädern).

 

   
© ALLROUNDER